Wie wir trainieren

Es gibt viele Trainingsmethoden - und wir behaupten auch nicht, dass die unsere die einzig Wahre ist: Wir trainieren neuronales, funktionell, nicht maschinell! Und wir wissen, dass es wirkt. Wir bezeichnen es:

BC TRAININGSMETHODE.

 

So wie Sie im wahren Leben ja auch nicht nur einen isolierten Muskel benutzen, wenn Sie eine Kniebeuge machen oder sich nach oben strecken, so kommen beim neuronales Training immer mehrere Muskeln oder noch besser: Muskelketten zum Einsatz.Viele Verletzungen oder Rückenprobleme resultieren daraus, dass die stabilisierende Muskulatur der Hüfte oder der Wirbelsäule zu schwach ist. Diese Kraftdefizite machen sich mit zunehmendem Alter immer mehr bemerkbar. Auch wenn Sie sportlich sind. Schmerzen im unteren Rücken haben meist mit schwacher Bauchmuskulatur zu tun, oder Knieprobleme mit schwachen Hüftstabilisatoren. Und mit einseitiger Belastung.

 

Wir setzen also mit unserem Training bei der Ursache, nicht beim Symptom an oder beugen durch funktionelles Training gleich Abnützungserscheinungen im Haltungsapparat vor. Wenn Sie bei uns den Bizeps oder den Trizeps trainieren, so bekommen Sie automatisch ein Training für die Körpermitte dazu. Denn anders geht das beim funktionellen Training gar nicht. Von unserer Körpermitte gehen viele unserer Bewegungen im Alltag und in der Freizeit aus.

 

BC TRAININGSMETHODE benötigt keine Maschinen. Es gibt jedoch einige neue, sehr effektive, die funktionelles Training noch zielgerichteter und vor allem abwechslungsreicher machen und so auch die Freude und der Spaß am Training nicht zu kurz kommen. Wir haben sie.